hac - Hacksteak à la Mayer
Hacksteak à la Mayer Bild © hr

Ein Rezept von Mathias Schäfer, "Zum Haferkasten", Langen

Zutaten für 10 Portionen:

  • 4 kg Schweinehackfleisch
  • 1 Gemüsezwiebel, grob gehackt
  • ¼ Bund Petersilie, grob gehackt
  • 4 g Kräuter der Provence
  • viertel getrocknete Chilischote, fein gehackt
  • 2 Eier
  • 125 g Senf
  • 125 g Ketchup
  • 14 g Salz
  • 4 g weißer Pfeffer, gemahlen
  • 200 g Paniermehl
  • 50 ml Worcestersauce
  • Rapsöl zum Braten


Für die Röstzwiebeln (pro Portion):

  • halbe Zwiebel
  • Mehl
  • Fett zum Frittieren


Für das Spiegelei (pro Portion):

  • 1 Ei
  • Rapsöl zum Braten
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz


weiter:

  • Bratkartoffeln
  • Bratensauce (siehe Rezept)

Zubereitung:

Drei Esslöffel Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstücke darin anbraten. Wenn sie glasig sind, die Petersilie, die Kräuter der Provence und die Chilischote hinzugeben und unter Rühren weiterbraten, bis die Zwiebelstückchen leicht zu bräunen beginnen. Dann in eine Schüssel geben, das Hackfleisch hinzufügen und alles gut durchmischen. Die Fleisch-Zwiebel-Mischung durch den Fleischwolf drehen, dabei die feine Scheibe aufsetzen.

Das Hackfleisch mit den Eiern, dem Senf, dem Ketchup, dem Paniermehl, der Worcestersauce, dem Salz und dem Pfeffer in einer Schüssel mit den Knethaken des Handrührers etwa fünf Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Das Hackfleisch in Portionen à 300 Gramm aufteilen und zu Hacksteaks formen. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Hacksteaks darin von beiden Seiten scharf anbraten. Anschließend im auf 160 °C vorgeheizten Backofen fertig garen.

Für die Röstzwiebeln die Zwiebelhälfte in Scheiben schneiden, mit etwas Mehl in einen Gefrierbeutel geben und die Zwiebelstreifen etwas schütteln, um sie zu mehlieren. Das Fett in einer Fritteuse erhitzen und die Zwiebelstreifen darin goldbraun frittieren.

Für das Spiegelei Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, das Spiegelei in die Pfanne aufschlagen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Mit einer guten Portion Bratensauce einen Saucenspiegel auf dem Teller bereiten. Das Hacksteak daraufsetzen, die Röstzwiebeln darauf verteilen, das fertig gebratene Spiegelei auf die Zwiebeln geben und dazu Bratkartoffeln reichen.

Weitere Informationen

Geschichte des Hacksteaks

Das Hacksteak mit Röstzwiebeln und Spiegelei auf Bratensauce mit Bratkartoffeln entstand in den 50er Jahren und hat seinen Namen von Waldemar Mayer, der jeden Sonntag mit Stock und Hut in das Restaurant "Zum Haferkasten" kam, um ein Hacksteak zu bestellen. Regelmäßig beschwerte er sich bei der Köchin, dass sie beim Würzen zu wenig Worcestersauce verwendet habe.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Hessen à la carte", 29.06.2019, 16.45 Uhr