Hessen à la carte - Marokkanisch genießen: Harira – Ramadan Suppe

Ein Rezept von Rachid Belhabib vom „rashcook table“, Frankfurt.

Zutaten:

  • 500g Rindergulasch.
  • 200 g Tellerlinsen
  • 200 g Kichererbsen
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Möhren (1 Möhre)
  • 70 g Staudensellerie (1 Stange)
  • 1 EL Rapsöl
  • 20 g Tomatenmark (1 EL)
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL Cumin
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL Koriander
  • 1 Prise Chilipulver
  • 320 g Tomaten (4 Tomaten)
  • Salz
  • Koriander (1 Handvoll)
  • 1 Bio-Limette

Zubereitung:

Linsen und Kichererbsen über Nacht einweichen. Zwiebel und Möhre schälen und fein würfeln. Staudensellerie putzen, gegebenenfalls entfädeln, waschen und in feine Würfel schneiden. Linsen und Kichererbsen abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Rindfleisch abspülen, trocken tupfen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden.

In einem Topf Öl erhitzen. Bei mittlerer Hitze Zwiebeln, Möhren und Sellerie im Fett 2–3 Minuten anbraten. Tomatenmark zugeben und anbraten. 1,5 l Wasser zugießen. Linsen und Kichererbsen zufügen, mit Paprikapulver, Cumin, Kurkuma, Koriander und Chili würzen. Etwa 1 Stunde bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Inzwischen Tomaten in Stücke schneiden. Nach 45 Minuten Kochzeit zur Suppe geben und mitkochen.

Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Zitrone abspülen und vierteln. Harira-Suppe mit Salz abschmecken und mit Koriander, Zitrone und Datteln garnieren.


Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 08.05.2021, 16:45 Uhr