Kartoffel-Zupfbrot

Ein Rezept von Torsten Schambach, Hotel Zwei Mohren in Rüdesheim-Assmannshausen.

Zutaten Teig (für eine große Kastenform):

  • 250 g Dinkeldunst
  • 250 g Weizenmehl
  • 100 g Kartoffelflocken / Pürreepulver
  • 500 g Kaltes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 30 ml gutes Öl

Zutaten Kräuterfüllung / Wildkräuterpesto:

  • 150 g Wildkräuter nach Saison z.B. Bärlauch , Schabockskraut , Dost , Brennnesseln, Wegerich , Girsch usw. Alternativ geht aber auch eine Packung Frankfurter Grüne Soßenkräuter
  • 30 g Geriebener Bergkäse
  • 30 g Haselnüsse / Sonnenblumenkerne / Walnüsse oder Kürbiskerne , je nach Saison oder Vorliebe
  • 100 ml Rapsöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer

 Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mindestens 24 Stunden abgedeckt im Kühlschrank reifen lassen. Die Reifezeit kann bis zu 48 Stunden erweitert werden.

Für die Kräuterfüllung / das Wildkräuterpesto  die Kräuter putzen, waschen und mit dem Messer fein schneiden. Zusammen mit den anderen Zutaten mit Hilfe eines Stabmixers durchmixen. Die Kräuter halten sich in ein dunkles Glas gefüllt, mit Öl bedeckt, im Kühlschrank 2-4 Wochen.

 Den Teig auf einer bemehlten Fläche auf die Größe von 60x 40 cm ausrollen, die Kräuter großzügig darauf verteilen.

Zusammenrollen und in ca.  6 cm breite Stücke schneiden und mit der Schnittkante nach oben dicht an dicht in eine gebutterte Kastenform setzen. Den Teig an einer warmen Stelle ein halbe Stunde gehen lassen. Bei 180 C Ober/Unterhitze auf dem zweiten Einschub ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und gegebenenfalls nachbacken.


Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 07.09.2019, 16:45 Uhr