Marmorkuchen
Marmorkuchen Bild © hr

Ein Rezept von Iris von Stephanitz vom Freilichtmuseum im Hessenpark.

Zutaten:

  • Etwas weiche Butter für die Form
  • 2-3 Zwiebäcke zum Ausstreuen
  • 450 g weiche Butter
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1/8 l Schlagsahne
  • Salz
  • 450 g Zucker
  • 3 EL brauner Rum (40 %)
  • 450 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 10 Eier
  • 100 g Mandeln (gehobelt)
  • 100 g Blockschokolade oder halbbittere Kuvertüre
  • 30 g Kakao
  • Puderzucker oder halbbittere Kuvertüre zur Verzierung

Zubereitung:

Die Kuvertüre hacken, nicht zu fein, damit man die Schokostückchen noch gut schmecken kann. Eine Napfkuchenform (Durchmesser 24 cm) ausfetten, Zwiebäcke reiben und die Form damit ausstreuen.

Weiche Butter, Zitronenschale, Salz, Zucker und Rum verquirlen. Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd Mehl und Eier unter die Buttermasse rühren. Dann die Sahne unterrühren.

Den Teig halbieren. Kakaopulver und Kuvertüre unter die eine Hälfte, die Mandeln unter die andere mischen. Den hellen und den dunklen Teig abwechselnd in die Form füllen und mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen.

Im vorgeheizten Backofen 175 ° C auf der zweiten Einschubleiste von unten 1 ¾ Stunde backen. Nach 1 Stunde mit Alufolie abdecken. Den Kuchen in der Form 10 Min. abkühlen lassen und stürzen. Den Marmorkuchen mit Puderzucker bestreuen oder mit halbbitterer Kuvertüre glasieren.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 30.06.2018, 16:00 Uhr