Hessen à la carte - Marokkanisch genießen: Marokkanisches Hühnchen

Ein Rezept von Rachid Belhabib vom „rashcook table“, Frankfurt.

Zutaten:

  • 2 kleine oder 1 großer Hähnchenschenkel
  • 1 Zwiebel, geschält und in feine Scheiben geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gewürfelt
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Zimtstange
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver (Pimenton de la Vera)
  • 1 Prise gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Prise gemahlener Koriander
  • 1 eingelegte Zitrone
  • 100 g grüne Oliven
  • 150 g la Ratte Kartoffel geviertelt
  • feines Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Olivenöl zum Anbraten und Servieren
  • 2 TL Berberitzen
  • gehackte glatte Petersilie und/oder frischer Koriander zum Servieren

Zubereitung:

Den Saft der Zitronen mit ungefähr der gleichen Menge Olivenöl und dem Thymian, Salz und Pfeffer gut vermischen. Kartoffeln und Zwiebeln schälen und vierteln. Zusammen mit den Oliven in der Olivenöl-Zitronen-Mischung "marinieren" und stehen lassen. In der Zwischenzeit die Hähnchenschenkel waschen und diese dann mit der Ras el-Hanout Gewürzmischung (Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Zimt, Paprikapulver) von allen Seiten einreiben.

Die Kartoffeln, Zwiebeln, Berberitzen und Oliven samt der Marinade in ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform geben. In die Mitte des Blechs etwas Platz für die Hähnchenschenkel lassen und diese dazu legen.

Das Ganze darf dann für ca. 1-1,5 Stunden bei ca. 140-150° in den Ofen. Immer wieder mit einer Gabel den Garzustand der Kartoffeln kontrollieren, da diese am längsten brauchen. Je nach Größe der Kartoffeln kann es auch länger dauern, deshalb sollte darauf geachtet werden diese nicht all zu groß zu belassen. Mit etwas Schnittlauch garnieren.


Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 08.05.2021, 16:45 Uhr