Pfifferlingsrisotto
Pfifferlingsrisotto Bild © hr

Ein Rezept von Bertl Seebacher vom Restaurant "Kraftwerk" in Oberursel.

Zutaten:

  • 250 g Risonis (griechische Nudeln)
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 250 g Pfifferlinge
  • 1 kleine Zwiebel
  • 50 g Butter
  • 0,1 l trockener Weißwein
  • 1 l Geflügelfond
  • 50–100 g Parmigiano Reggiano
  • etwas kalte Butter
  • frische Petersilie
  • Salz, Pfefferkörner

Zubereitung:

Den Spargel vorbereiten: Die hinteren holzigen Stücke wegschneiden. Die Spitzen ca. 5 cm lang abschneiden und zur Seite legen. Den hinteren Teil in kleine Stücke schneiden, wenn nötig vorher schälen. Den holzigen Teil entsorgen.

Pfifferlinge: säubern und trocken tupfen – nur im Notfall waschen! Zwiebel fein schneiden und in Butter goldgelb anschwitzen. Etwa die Hälfte der geputzten Pfifferlinge dazugeben und leicht rösten.

Die Risonis dazugeben und mit Weißwein ablöschen, etwas Geflügelfond untergießen  und Rühren wie bei einem normalen Risotto. Nach ca. 5 Minuten die hinteren Stücke des Spargels dazugeben und gar kochen. Immer wieder Fond zugeben. Weitere 4 bis 5 Minuten sanft kochen lassen, salzen.

Kurz vor Ende der Garzeit den zweiten Teil der Pfifferlinge in einer separaten Pfanne braten. Das ist optional, man kann auch alles in einem Rutsch machen. Das Risotto mit etwas kalter Butter, Parmesan, frischer Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. Die gebratenen Pfifferlinge und den Spargel schön anrichten.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 04.08.2018 16:45 Uhr