Rund um Rax und Schneeberg liegt eine Region der Innovation, der Inspiration und des Übergangs. Aus den "Wiener Alpen" wurden Holz und Wasser in die Hauptstadt des Kaiserreiches geliefert.

Durch die frühe Erschließung mit der Semmering-Bahn kamen Autoren, Philosophen und Gelehrte aus Wien - gefolgt vom wohlhabenden Bürgertum, das sehnsüchtig die raue Natur der Berge erleben wollte. Wahre Architekturschätze sind die sichtbaren Zeugen des Reichtums am Semmering: vom altehrwürdigen Hotel Panhans bis zum schnörkellos-funktionellen Looshaus, in dem Hanni Sehn ihre Gäste mit gutbürgerlicher Küche und dem Lammfleisch vom Nachbarhof verwöhnt.

Die Region hat sich über die Jahrhunderte gewandelt - der Pioniergeist der ersten Holzfäller und Bergsteiger sowie der Freigeist der Dichter und Denker ist aber heute noch deutlich spürbar. Norbert Mang, gelernter Konditormeister aus Reichenau, hat seine Liebe zur Literatur zum Beruf gemacht und veranstaltet im Auftrag des Großgärtners Christian Blazek auf Schloss Wartholz Literaturtage samt Autorenwettbewerb.

In seiner Freizeit verfolgt Mang Kunstprojekte mit Nachhaltigkeit: Als Solarritter im weißen Overall nutzt er etwa die Energie der Sonne, um am Berg Fruchteis zu erzeugen. Sein Bruder Bernhard Mang kümmert sich in der Region um das reiche Naturerbe. Die ungewöhnliche Aufgabe des Försters ist, durch eine sanfte Waldwirtschaft die Qualität des Trinkwassers zu erhalten, mit dem seit der Zeit von Kaiser Franz Joseph die Bundeshauptstadt versorgt wird.

In dem glasklaren Quellwasser können sich die Eismeerfische von Heinz Heinisch über zwei Jahre Zeit lassen, um zu wachsen. Der Fischflüsterer ist, wie auch die betuchten Gäste der letzten beiden Jahrhunderte, in die "Wiener Alpen" gekommen, um in der Natur seine strapazierten Nerven zu erholen. Die haubengekrönten Köche vom "Seewirtshaus" Ivan Poponegoro und Daniel Maier servieren seinen Alpenlachs mit Artischocken.

Lange vor der Kanalisierung des Quellwassers waren es die ausgedehnten Urwälder, die das Gebiet rund um Semmering, Schneeberg und Rax für Wien interessant gemacht haben. Von Nasswald aus begann um 1780 die großflächige Nutzung. Noch heute feiern die Einheimischen im Gasthaus "Raxkönig" von Stephan Hajszan ihre jahrhundertealte Geschichte beim traditionellen Holzknechtball. Denn die "Wiener Alpen" sind auch ein Gebiet, in dem das Weltgeschehen gerne draußen bleiben, weiterziehen oder Pause machen kann.

Ein Film von Manfred Hoschek