Ob klar und leicht für den Sommer oder dick und cremig für den Winter – Suppen bereichern den Speiseplan und das Leben. Je nach Zutaten sind sie sehr gesund und sollen sogar glücklich machen.

Dabei ist die Suppe so vielfältig wie kaum ein anderes Gericht. Und so entwickelten sich auch in den Ländern Europas ganz unterschiedliche Suppen-Traditionen. Aus dem Süden Frankreichs kennt man die Bouillabaisse – eine mediterrane Fischsuppe. Ihre Variante davon stellt Spitzenköchin Nathalie Dienstbach aus dem "Les Deux Dienstbach" in Wiesbaden vor, das sie zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Jennifer betreibt.

Orlando Piroddi aus der Osteria "L'isola sarda" in Frankfurt dagegen kocht zwei Suppen, eine klassische Minestrone und eine Spezialität aus seiner italienischen Heimat, eine sardische Nudelsuppe.

Aber auch in Hessen gibt es traditionelle Suppenrezepte. Carmen Schwartz aus dem Restaurant Balzer in Marburg zeigt, wie man eine schöne Kartoffel-Lauch-Suppe zubereitet.

Die Rezepte aus der Sendung:

Ein Film von Tanja Höschele

Sendung: hr-fernsehen, "Hessen à la carte", 18.07.2020 16:45 Uhr