Rachid Belhabib hat sich mit dem "rashcook table" in Frankfurt seinen Traum vom eigenen Restaurant verwirklicht. Über die Jahre hat er einen unverwechselbaren Kochstil entwickelt und nennt sein Konzept selbst "Marokko’n‘ roll-Crossover-Küche". Jeden Tag werden frische Lebensmittel von ihm zu leckeren Gerichten verarbeitet und in jedem schmeckt man die marokkanischen Einflüsse, die seine Gäste in die Geschmacksaromen des Orients versetzen.

Einen Tag lang lässt er uns beim Kochen in seine Töpfe schauen. Es entstehen traditionelle Gerichte wie die Harira-Suppe, die üblicherweise an Ramadan oder auch zu festlichen Anlässen gegessen wird, aber auch die moderne Variante eines marokkanischen Hühnchens mit Safran und Kurkuma.

Die Rezepte aus der Sendung:


Ein Film von Tanja Höschele
Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 08.05.2021, 16:45 Uhr