Kulinarische Streifzüge durch das Frankfurter Bahnhofsviertel: Wohl nirgendwo in Hessen findet man so viele authentische internationale Küchen auf so engem Raum, wie im Quartier vor dem Frankfurter Hauptbahnhof.

Filmautor Mathias Münch besucht drei davon. Im "Bar Shuka" gibt es "neue israelische Küche". Starkoch Yossi Elad, der diese Küche einst mit erfunden hat, steht persönlich am Herd und demonstriert, wie er nahöstliche Gerichte mit Einflüssen aus aller Welt kombiniert.

Drei junge Frankfurter Gründer bringen hawaiianische Poké-Bowls nach Hessen. Im "Trinitii" kommt Exotisches aus der Südsee in die Schüssel: pikant als Hauptspeise und süß als Dessert.

Die Brüder Karn und Kanwall präsentieren im "Eatdoori" traditionelle nordindische Küche in einem neuen, modernen Look. Mutter Parmjit wacht in der Küche darüber, das alles auch wirklich so zubereitet wird wie in ihrer Heimat.

Ein Film von Mathias Münch

Rezepte aus der Sendung:

Kirchererbsen-Masala
Hummus
Hawaii-Bowl

Weitere Informationen

Kontakte

Bar Shuka
Niddastr. 56
60329 Frankfurt
Telefon: 069 2566 77 2280
Infos unter: www.barshuka.com

Eatdoori
Kaiserstr 55
60329 Frankfurt
Telefon: 069 236 951
Infos unter: www.eatdoori.com

Trinitii
Moselstr 10
60329 Frankfurt
069 272 733 25
Infos unter: www.trinitii.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Hessen à la carte", 11.5.2019, 16.45 Uhr