Wandern und einkehren gehören meist zusammen. Aber wenn es draußen grau und düster ist, dann freut sich der Wanderer ganz besonders auf eine warme Mahlzeit im behaglichen Gasthaus.

Im Kaufunger Wald kann man beides: auf den zahlreichen Wanderwegen zu jeder Jahreszeit die abwechslungsreiche Landschaft genießen und auch hervorragend einkehren. Bei Einheimischen beliebt ist die Bilsteinhütte. Hier wird ohne fließend Wasser und elektrischen Strom etwas zur Stärkung der Wanderer auf den Tisch gezaubert: Kartoffelklöße mit deftiger Specksoße für den großen und Steinkuchen für den süßen Hunger.

Unterwegs wird natürlich auch immer das ein oder andere zum Schlemmen für zwischendurch aus dem Rucksack gezogen. Wer die gesamte Strecke schafft, belohnt sich aber am besten noch mit einem Drei-Gänge-Menü im Restaurant Pempel. Christian Koch verwöhnt seine Gäste in Großalmerode mit nordhessischem Weckewerk unter der Kartoffelkruste als Vor- und mit geschmorten Schweinebäckchen mit Schmandwirsing und Klunkern als Hauptspeise.

Und wer dann noch Platz hat, der findet in dem Apfel-Dessert mit aufgeschlagener Vanillesauce einen leckeren Abschluss dieser wunderbaren Schlemmerwanderung durch den Kaufunger Wald.

Rezepte aus der Sendung:

Klöße mit Duckefett
Geschmorte Schweinebäckchen mit Rahmwirsing und Kartoffelklunkern
Weckewerk unter der Kartoffelkruste
Steinkuchen

Ein Film von Tanja Höschele
Sendung: hr-fernsehen, "Hessen à la carte", 11.01.2020, 16:45 Uhr