Was gibt es zu Ostern? Was Buntes! Zum Beispiel einen vielseitigen Frühlingssalat mit Artischocken und Bries. Pochierten Saibling mit Paprikapürree in knallorange undLamm natürlich, diesmal als Schulter und ein Kartoffelgratin in vielen Farben. Zum Schluss Pasqua, eine süße, reichhaltige Nachspeise, die man schon ein paar Tage vorher zubereiten muss – im Blumentopf. Das und noch mehr kochen ein paar Freunde, allesamt begeisterte Hobbyköche in einer schönen Küche in Frankfurt. In den Kochpausen gibt es ein kleines Getränk auf der Terrasse mit Blick auf die Skyline. Der Lohn der Arbeit: das gemeinsame Schlemmen an der großen Tafel.