Uwe Lässig ist Tiernotfallsanitäter. Mit seinem Team kümmert er sich um Haustiere, aber auch Nutz- und Wildtiere, die Hilfe benötigen. Auftraggeber sind Privatleute, Gemeinden, und öfter auch mal die Polizei. Ob geschwächter Wellensittich, eingeklemmte Ratte, vergiftete Gans, entlaufenes Schaf, Katzen, Hunde, Fische – die Einsätze sind immer spannend. „Wir wollen den Tieren Leid und Schmerz nehmen“, sagt Uwe Lässig, „und merken oft an der Körpersprache des Tieres, dass wir ihm helfen konnten. Die Notfallfahrzeuge des Tierrettungsdienstes fahren in ganz Deutschland, allein in Frankfurt ist jeden Tag immer ein Team unterwegs. 35 Euro kostet ihr Einsatz mindestens – je nach Aufwand wird es auch teurer. Der Job wird nie langweilig, sagt der Tierretter dann noch, denn jedes Tier hat seine...