Julia Schwarzenböck kommt seit elf Jahren ins Jobcenter Wetzlar. Solange bezieht sie Hartz IV. Seit ihre Tochter geboren wurde, hat sie nicht mehr gearbeitet. Als sie beim Jobcenter Termine nicht wahrnahm, wurde das Geld gekürzt. Dafür hat Frau Schwarzenböck im Nachhinein Verständnis: „Wir wollen was haben. Da müssen wir unseren Hintern hochkriegen. Sonst darf man auch nicht viel erwarten“.