Kaum einer mag Metzger sein, aber fast alle essen Fleisch – wenn man von den knapp zehn Prozent Vegetarier*innen und Veganer*innen in Deutschland absieht. So ein richtig gutes Gefühl haben viele beim Fleischkonsum nicht. Oder nicht mehr und überlegen, weniger oder kein Fleisch mehr zu essen - aufgrund des Klimawandels oder der Fleischskandale, ethisch fragwürdiger Massentierhaltung sowie verstörender Schlachthofvideos von Tierschutzorganisationen. Trotzdem: Den Prozess, der sich zwischen Schwein und Schnitzel abspielt, blenden viele doch am liebsten aus. Reporterin Anne-Katrin Eutin geht das genau so, und sie will es ändern. Denn eigentlich schmeckt ihr Fleisch, aber der fade Beigeschmack überwiegt inzwischen.