Es wird sich beharkt in den Schrebergärten, die Suche nach Hessens schönstem Kleingarten zeigt uns, wie vielseitig Kleingärtnerei heute sein kann und vor allem wie unterhaltsam. Vier Laubenpieper/innen aus Deutschlands schönstem Bundesland treten gegeneinander an. Sie öffnen die Pforte ihres Idylls für die Konkurrenz, die es dann ganz nach gärtnerischem Gusto in 4 Kategorien bewerten wird. Durch die Blume werden die Mitbewerber zu verstehen geben, was sie von deren Idyll halten und dabei kein Blütenblatt vor den Mund nehmen, denn schließlich geht es um 1000 Euro und die einzigartige Sieger-Plakette für die Gartenpforte mit der Aufschrift: „Hessens schönster Kleingarten 2019“.