Die Sonderausstellung der "Keltenwelt am Glauberg" zeigt nicht nur aufsehenerregende Repliken der Funde aus der 2010 entdeckten Grabkammer, sondern auch ein interessantes Stück aktueller Wissenschaftsgeschichte. Denn die Archäologen haben dieses Grab nicht am Fundort untersucht und ausgewertet, sondern als 80 Tonnen schweren Block nach Stuttgart gebracht.