"Halbzeit" für die Landesgartenschau in Bad Schwalbach. Für Blumen- und Gartenfreunde ist sie sowieso ein MUSS. Das Motto: Natur erleben. Natürlich leben. Neben Schaugärten, Mehrgenerationengarten, Blumenwiesen und vielem mehr, ist auch das Land Hessen - genauer: die Gartenakademie Geisenheim - dort vertreten.

In einem "Beratungsgarten" gibt es ganz praktische Hilfestellungen zu Ihren Fragen. Auch im Bereich "Stadt" werden beispielsweise Themen wie "neues Gärtnern in der Stadt", auch unter dem Stichwort "Urban Gardening" bekannt, mit Hochbeeten, Balkon- und Terassenbepflanzungen präsentiert. Es gibt Infos zu Obst- und Gemüseanbau so wie viele wertvolle Tipps und Anregungen.

Noch bis zum 7. Oktober sind die Mitarbeiter der Gartenakademie Geisenheim täglich zwischen 9:30 und 18:00 Uhr für kostenfreie beratende Gespräche vor Ort. Bei Sonderveranstaltungen ist bis zum Beginn des Events geöffnet.

Dazu gibt es unterschiedlichste Schäugärten, und Blumenpräsentationen, eine Lichtkirche und einige vom Aussterben bedrohte "Arche-Tiere".

Warum sich ein Besuch der Landesgartenschau mit all seinen Pflanzen und auch Tieren in jedem Fall lohnt, erfahren Sie neben den aktuellen Garten-Trends im hessentipp.

Der Eintritt zur Landesgartenschau kostet regulär als Tageskarte 17,- Euro für Erwachsene, 15,- ermäßigt und 8,- Euro für Kinder. Eine Familienkarte mit einem Erwachsenen kostet 23,- Euro und mit zwei 40,- Euro. Im Weiteren gibt es Dauerkarten für 110,- Euro so wie auch Abendkarten, Kurgastkarten, Seniorenkarten oder Gruppenkarten zu Sonderpreisen, die angefragt werden können. Der Aufenthalt im Gelände ist von 9:30 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit gestattet. Zutritt zum Gelände ist bis 19:30 Uhr möglich.

Der Besucherparkplatz befindet sich auf dem zukünftigen Gewerbegebiet "Ober der Hardt". Eine offizielle Adresse gibt es für diesen Parkplatz derzeit noch nicht. Die Parkgebühr inkl. Shuttlebus beträgt 4,- Euro. Von dort gelangen Sie in regelmäßigen Abständen mit einem kostenlosen Shuttleverkehr zum Gelände und auch wieder zurück. Der Shuttlebus fährt täglich von 9.20 – 21.00 Uhr.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Gelände/Eingang:
Am Kurpark
65307 Bad Schwalbach

Landesgartenschau Bad Schwalbach 2018 GmbH:
Adolfstraße 38
65307 Bad Schwalbach
Telefon: 06124 500500
Internet: www.landesgartenschau.bad-schwalbach.de

Ende der weiteren Informationen

Standup Paddling

Videobeitrag

Video

zum Video Standup Paddling

Ende des Videobeitrags

Stehend über das Wasser gleiten - und das ohne viel Vorbereitung und Übung? Das ist beim Standup Paddeling möglich. Man steht auf einem speziellen Board, in der Hand ein Paddel, das mal rechts, mal links durch das Wasser geführt wird. Damit kommt jeder schnell vorwärts: Ein sportliches Erlebnis auf dem See, das zwar anfangs wacklig aussieht, aber schnell erlernt werden kann.

Angeboten wird Standup Paddeling von "Wakeport" am Waldsee in Raunheim. Dort stehen Trainer bereit, die Anfänger in das Paddeln einweisen und das Material zur Verfügung stellen. Eine Stunde Standup Paddeling kostet 15,- Euro. Zudem wird auf verschiedenen Bahnen Wakeboarden angeboten, hierfür sollte man sich vorher anmelden.

Für Essen, Trinken und Entspannung ist am Strand direkt am Waldsee gesorgt, dort werden auch Sonnenliegen und -schirme verliehen. Geöffnet ist die Anlage von Mai bis September täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

WAKEPORT Rhein-Main
Aschaffenburger Straße
65479 Raunheim
Telefon: 0177 7777444
Internet: www.wakeport.de

Ende der weiteren Informationen

"Goldwelten" - Goldwaschen an der Eder

Videobeitrag

Video

zum Video "Goldwelten" - Goldwaschen an der Eder

Ende des Videobeitrags

In den "Goldwelten", in Mehlen an der Eder, erlebt man das etwas andere Abenteuer. Hier dreh sich alles um Gold suchen und Gold waschen. Bei den Goldwaschkursen bekommt jeder Teilnehmer nach einer kurzen Einführung über die geologischen und geschichtlichen Aspekte der Goldsuche eine Goldwaschpfanne in die Hand und dann heißt es: Ran an die Arbeit! Wer im Goldwelten-Claim auf Goldsuche geht kann dies sogar täglich tun. Das heißt: graben - sieben – auswaschen – alles unter fachmännischer Anleitung von Veit-Enno Hoffmann.

Er gibt außerdem Erklärungen, wo es sich lohnt, nach dem Edelmetall auf die Suche zu gehen und wie man den feinen Staub vom Sand abtrennt. Die persönlichen Funde werden in kleine Röhrchen gefüllt und bleiben im Besitz des jeweiligen Goldwäschers. Ob Goldwaschen, oder Goldsuchen – wichtig ist die richtige Kleidung, das heißt vor allem Regenstiefel.

Der Goldwelten-Claim ist von Mai bis Ende Oktober täglich - bis auf Mittwoch - von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Schnupperkurs kostet 9,- Euro pro Stunde, die Tageskarte rund 30,- Euro, Fossilien suchen kostet 5,- Euro und die Kosten für das Edelsteinwaschen betragen 5,- Euro. In allen Preisen ist die notwendige Ausrüstung enthalten. Bitte anmelden!

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Goldwelten-Claim
Veit Enno Hoffmann
Waldecker Straße 22c
34549 Edertal-Mehlen
Telefon: 0163 4054970
Mail: info@goldwelten.de
Internet: www.goldwelten.de

Ende der weiteren Informationen

Backstageführung Bad Hersfelder Festspiele

Videobeitrag

Video

zum Video Backstageführung Bad Hersfelder Festspiele

Ende des Videobeitrags

Seit einer Woche laufen sie wieder: die Bad Hersfelder Festspiele. Und die größte Stiftsruine der Welt ist ihr Spielort. Gar nicht so einfach in so einem alten Gemäuer einen Theaterbetrieb laufen zu lassen. Wie bekommen die Darsteller es hin, so schnell Kostüm und Maske zu wechseln? Wie ist die Technik eingebaut und was ist noch alles nötig, damit die Zuschauer von all dem was sich hinter und unter der Bühne abspielt nichts mitbekommen? Antworten zu diesen Fragen bekommen Sie bei einer Backstageführung.

Die Führung kostet 6,- Euro und findet in der Stiftsruine statt. Treffpunkt ist die Theaterkasse, die Sie Im Stift 6a in Bad Hersfeld finden. An einer Führung können Sie zu folgenden Terminen teilnehmen:

  • Mittwoch, 18. Juli, 18:00 Uhr
  • Samstag, 21.Juli, 18:00 Uhr
  • Sonntag, 22. Juli, 12:00 Uhr
  • Samstag, 28. Juli, 12:00 Uhr
  • Sonntag, 29. Juli, 18:00 Uhr
  • Sonntag, 5. August, 18:00 Uhr
  • Dienstag, 7. August, 18:00 Uhr
  • Samstag, 11. August, 12:00 Uhr
  • Sonntag, 12. August, 18:00 Uhr
  • Montag, 20. August, 18:00 Uhr
  • Dienstag, 21. August, 18:00 Uhr
  • Donnerstag, 23. August, 18:00 Uhr
  • Freitag, 24. August, 18:00 Uhr
  • Montag, 27. August, 18:00 Uhr
  • Dienstag, 28. August, 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 29. August, 18:00 Uhr
  • Donnerstag, 30. August, 18:00 Uhr
  • Samstag, 01.September, 12:00 Uhr
Weitere Informationen

Weitere Informationen

Ticketsservice
Am Markt 1
36251 Bad Hersfeld
Mail: ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de
Internet: www.bad-hersfelder-festspiele.de

Bad Hersfelder Festspiele
Postfach 1753
36247 Bad Hersfeld
Telefon: 06621 640200
Fax: 06621 6402040

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Simone Kienast

Sendung: hr-fernsehen, "hessentipp", 13.07.2018, 18:45 Uhr