Es erstreckt sich über die halbe Fläche der gesamten Altstadt. Ist von weither sichtbar. Und: Eines der bedeutendsten barocken Schlossanlagen in Hessen.

Die Rede ist vom Residenzschloss in Weilburg. In der nächsten Woche schaut Jens Kölker sich die höfische Lebensart und das wirklich beeindruckende Domizil an der Lahn an: Wie wurde gespeist, wie gebadet, wie genächtigt. Sehr sehenswert! Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Residenzschloss Weilburg

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Residenzschloss Weilburg

Ende der Bildergalerie

Es erstreckt sich über die halbe Fläche der gesamten Altstadt. Es ist von weither sichtbar. Und: Es ist eine der bedeutendsten Schlossanlagen in Hessen. Der hessentipp und Jens Kölker sind im Residenzschloss in Weilburg, einem ganz besonderen Schmuckstück. Hier gab es unterschiedliche Bewohner, Herrschaften und Bauherren über mehrere Jahrhunderte hinweg: also auch noch mehrere Bauabschnitte und Baustile.

Bei einer der stündlich angebotenen Führungen werden rund 35 Räume gezeigt mit Original-Einrichtungen aus Barock, Renaissance, Klassizismus und Biedermeier. Besonders beeindruckend sind das China-Kabinett, der Salon der Herzogin sowie das Marmorbad und die Barockküche.

Höfische Lebensart in einem beeindruckenden Domizil an der Lahn: Wie wurde gespeist, wie gebadet, wie genächtigt? Diese Fragen wollen wir heute klären

Das Schlossmuseum ist nur während einer Führung zu besichtigen. Diese finden stündlich statt. Der Eintritt inklusive einer Führung liegt bei 5 Euro für Erwachsene, ermäßigt sind es 3 Euro. Eine Familienkarte kostet 10 Euro.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Residenzschloss Weilburg   
Schloss und Schlossgarten
Schlossplatz 3
35781 Weilburg / Lahn

Telefon: 06471 912 0

Führungen
März bis Oktober stündlich, Dienstag bis Sonntag, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
November bis Februar stündlich, Dienstag bis Sonntag, 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Öffnungszeiten
Der Park ist ganzjährig bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet.

Ende der weiteren Informationen

Rentier-Führerschein in Nordhessen

Videobeitrag
ht

Video

zum Video Rentier-Führerschein in Nordhessen

Ende des Videobeitrags

Im entlegensten Teil des weitläufigen Tierparks Sababurg bietet Uwe Kunze Schnupper-Reisen durch das "Reich der Sami" - dem letzten Volk Europas, das mit Rentieren zieht- an. Mitten im Reinhardswald führt er auch Besucher zu den Rentieren und ins Lapplandlager "Björkträsk". Sich auf den Weg machen und ein Stück Lappland entdecken. Drei Stunden mit Uwe Kunze und seiner kleinen Herde kosten 40 Euro pro Person (für Kinder 35 Euro). Zwischen umher tollenden Rentieren die Einmaligkeit der samischen Kultur erfahren, das ist nach Anmeldung möglich. Veranstaltungsort ist das Lapplandlager "Björkträsk" im Tierpark Sababurg.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Tierpark Sababurg
Sababurg 1
34369 Hofgeismar-Sababurg

RENRAJDvualka, Büro
Rosenstraße 8-10
34399 Oberweser

Telefon: 0171 4224929
E-Mail: info@renrajd.com
Infos unter: www.renrajd.com

Ende der weiteren Informationen

Schmuck-Workshop im Hessenpark

Videobeitrag
ht

Video

zum Video Schmuck-Workshop im Hessenpark

Ende des Videobeitrags

Schon seit drei Jahren bietet ein Goldschmied im Hessenpark hessische, ausgefallene Goldschmiedekunst und Schmuckstücke an. Vom Bembelanhänger, über Bembel-Manschettenknöpfe bis zu zeitlosem und modernem Schmuck, das Angebot ist vielfältig. Goldschmied Marcel Schweer bietet aber nicht nur fertige Schmuckstücke und fertigt nach individuellen Wünschen an, auch Kurse und Workshops stehen regelmäßig im Terminkalender. Anhänger, Ringe, Ohrringe oder gar Trauringe entstehen in den Kursen.

Im Schmuck-Workshop im Hessenpark kann man – unter Anleitung des Profis – seinen Schmuck selbst gestalten und auch anfertigen. 90 Euro kostet der Tageskurs, zuzüglich Materialkosten. Dafür darf man wirklich alles selbst machen, bekommt viele geduldige Tipps und Ratschläge und kann auch  tatsächlich die eigene Idee umsetzen. Es gibt feste Termine auf der Internetseite, die Kurse können aber nach Absprache auch individuell gebucht werden.

Die Öffnungszeiten sind von Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Im Januar und Februar: Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Der Eintritt in den Hessenpark ist frei, wenn Sie an der Kasse darauf hinweisen, dass Sie in die Goldschmiede möchten. Ausnahme sind während des Advents- sowie des Pflanzenmarktes.

Die nächsten Kurse finden am 13., 14., 20. und 22. Dezember statt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Goldschmiede Hessenpark
Laubweg 3
61267 Neu-Anspach

Telefon: 06081 4542095
Mobil: 0163 5142756
E-Mail: info@goldschmiede-hessenpark.de
Infos unter: www.goldschmiede-hessenpark

Ende der weiteren Informationen

Nikolausdampf in Kassel-Rothenditmold

Videobeitrag
ht

Video

zum Video Nikolausdampf in Kassel-Rothenditmold

Ende des Videobeitrags

Dort, wo früher echte Dampflokomotiven gebaut wurden, auf dem ehemaligen Henschel Gelände, wird seit drei Jahren eine Modellanlage gebaut. Ein Szenario aus den 1950er Jahren, als die letzten Tage der Dampflok gezählt wurden. Der zentrale Eisenbahn-Knotenpunkt Deutschlands war Bebra. Wie es in den 50er Jahren dort aussah, hat Sammler Heinz Horch nachgestellt. Paradiesisch für ihn ist die große Halle im Technik-Museum, denn zuhause hatte er keinen Platz für all seine Schätzchen, die ihn schon als Kind fasziniert haben. So authentisch wie möglich soll die kleine Welt rund um die Eisenbahn sein. Die neuste Idee übrigens stammt von einem holländischen Bastler - eine Straße, die durch Magnetstreifen Autos und sogar Radler mit sich zieht. Der Nikolaus mit Fahrradanhänger ist natürlich auch dabei. Samstag, den 8. und Sonntag, den 9. Dezember zwischen 11 und 16 Uhr.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Technik-Museum Kassel GmbH
Wolfhager Straße 109
34128 Kassel

Telefon: 0561 86190400
Infos unter: www.tmk-kassel.de

Ende der weiteren Informationen

Tipps für Trips

Videobeitrag
Schmiede

Video

zum Video Tipps für Trips

Ende des Videobeitrags

Die in der Sendung vorgestellten "Tipps für Trips" finden Sie [hier].

Moderation: Jens Kölker

Sendung: hr-fernsehen, "hessentipp", 07.12.2018, 18:45 Uhr