Es ist eine der Hochburgen der hessischen Fastnacht: Seligenstadt. Wenn alljährlich die 5. Jahreszeit beginnt, herrscht in der kleinen Stadt im Kreis Offenbach der närrische Ausnahmezustand.

Viele Veranstaltungen finden bereits im Vorfeld statt, DAS Highlight ist und bleibt aber der Große Rosenmontagsumzug. Dafür werden in einer riesigen Halle die Motivwagen erdacht und gebaut. Ebenfalls dort befindet sich der riesige Kostümfundus der Seligenstädter Fastnacht, wo sich jeder bei Preisen zwischen 10,- und 50,- Euro närrische Kostüme und sonstiges Equipment ausleihen kann.

Wer sich für die Hintergründe und weitere Traditionen der Seligenstädter Fastnacht interessiert, dem sei ein Besuch im Fastnachtsmuseum empfohlen, wo neben alten Prinzenpaar-Roben und vielen historischen Zeugnissen der Anfänge der Fastnacht auch einige Motivwagen-Nachbauten in Miniatur zu finden sind.

Geöffnet hat das Fastnachtsmuseum jeden ersten Sonntag im Monat, von 15:00 bis 17:00 Uhr. Der Nächste Termin ist der 7. April.

Der Rosenmontagsumzug startet am 4. März um 14:01 Uhr an der Evangelischen Kirche. Noch bis Fastnachtssamstag bietet der Heimatbund Seligenstadt die Zugplakette für den Rosenmontagszug für 4,- Euro an. Am Rosenmontag können Besucher die Plakette dann für 5,- Euro kaufen. Für Kinder unter 14 Jahren ist der Besuch frei.

Der Kinderumzug findet bereits am Sonntag, 3. März ab 14:31 Uhr statt.

Der Kostümfundus ist Dienstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, Samstag von 11:00 bis 13:00 Uhr.

Weitere Informationen

weitere informationen

Heimatbund Seligenstadt
Geschäftsstelle
Aschaffenburger Straße 1
63500 Seligenstadt
Telefon: 06182 - 27 139
Infos unter: www.heimatbund-seligenstadt.de

Kostümfundus
Heimatbundhalle
Am Eichwald 7
63500 Seligenstadt
Telefon: 06182 - 200 610

Ende der weiteren Informationen

Frühjahrsausstellung in der Messe Kassel

Videobeitrag

Video

zum Video Frühjahrsausstellung in der Messe Kassel

Tulpen blühen bei der Landesgartenschau in Bad Schwalbach
Ende des Videobeitrags

In Kassel haben die Vorbereitungen zur Frühjahrsmesse schon vor Wochen begonnen. Dekorateurin Bettina Richter und das Gärtnerteam um Alfred Thiele und Sabine Schmid verwandeln die Messehallen in ein Blumenmeer. "Blühendes Europa" ist das Motto der Sonderschau in Halle 10/11. Ein französischer Weinberg, ein Tulpenfeld wie in Holland, eine Schweizer Almhütte sind nur einige der Themengärten, die die Besucher in Urlaubsstimmung versetzen sollen. Die sollen sich hier inspirieren lassen, einen Vorgeschmack bekommen, wie es auch bei ihnen im Garten aussehen kann, mit welchen Tipps und Tricks sie ihren Garten zu einem echten Urlaubsort verwandeln können. Dazu gibt es natürlich kleine kulinarische Köstlichkeiten zum jeweils passenden Land. Das weitere Angebot der Frühjahrs-Ausstellung reicht von Bauen, Einrichten und Lifestyle über Garten, Natur und Freizeit.

Geöffnet ist von Samstag, 2. März bis Sonntag, 10. März täglich von 9:30 bis 18:00 Uhr.

Eintrittspreise für Erwachsene sind 7,- Euro, ermäßigt 6,- Euro. Nachmittags-Ticket ab 14:30 Uhr gibt es für 4,- €, Familienkarte für 2 Erwachsene und bis zu vier Kindern bis 14 Jahre für 12,- Euro.

Weitere Informationen

weitere informationen

Messe Kassel GmbH
Damaschkestraße 55
34121 Kassel
Telefon: 0561 - 95 986 0
Fax: 0561 - 95 986 29
E-Mail: messe@messe-kassel.de
Infos unter: www.frühjahrs-ausstellung.de

Ende der weiteren Informationen

Kräppelkaffee im "Dornröschen" Annelsbach

Videobeitrag

Video

zum Video Kräppelkaffee im "Dornröschen" Annelsbach

Kreppel mit Konfetti.
Ende des Videobeitrags

Alle Jahre wieder lädt die Kräppelfee zum Kräppelkaffee. Die kleinen Backwerke von Carola Merkel sind frisch und ausgesprochen kreativ in Form und Inhalt, denn zu verspeisen sind Kräppel mit mindestens 18 verschiedenen Füllungen und die reichen von Marzipan über selbst gekochte Marmeladen bis hin zum sehr aromatischen Odenwälder Handkäs'.

Die Konditorin spricht selbst von Hessens längstem Kräppelbuffett und würde man alle an diesem Nachmittag zur Auswahl stehenden aufeinander schichten, ergäbe das einen Kräppelturm von etwa 36 Metern Höhe. Die Stimmung ist stets heiter und ausgelassen, was nicht nur an der Schar der begeisterten Gäste liegt, sondern vor allem am Animationstalent der Gastgeberin.

Das Kräppelkaffee im "Dornröschen" in Annelsbach findet am 5. März ab 14:00 Uhr statt. Die Kräppelpreise liegen zwischen 2,50 Euro bis 3,- Euro.

Weitere Informationen

weitere informationen

Dornröschen
Annelsbacher Tal 43
64739 Höchst-Annelsbach
Telefon: 06163 - 24 84
Infos unter: www.dornroeschen-annelsbach.de

Ende der weiteren Informationen

Führung durch die Käserei auf dem Dottenfelder Hof

Videobeitrag

Video

zum Video Führung durch die Käserei auf dem Dottenfelder Hof

Käserei des Dottenfelder Hofs
Ende des Videobeitrags

Was ist Ihnen lieber auf dem Brot: Wurst oder Käse? In jedem Fall ist es ganz schön, wenn man weiß, wo unsere Lebensmittel so herkommen und wie viel Mühe, Aufmerksamkeit und Leidenschaft ihnen teilweise schon in der Herstellung gewidmet wird: Die Käserei auf dem Dottenfelder Hof produziert aus eigener Bio-Milch in liebevoller Handarbeit über die Region hinaus bekannte Käsespezialitäten.

Am Samstag führt der Käser David Schmauch durch sein Reich: die Produktion, die Käsekeller und erklärt, was bei der Käseherstellung zu beachten ist und wie ein guter Käse zu erkennen ist. Diesen Samstag, den 02. März von 15:00 bis 16:00 Uhr – für 5,- Euro Eintritt.

Weitere Informationen

weitere informationen

Dottenfelder Hof
61118 Bad Vilbel
Telefon: 06101 - 52 96 20
Fax: 06101 - 52 96 22
E-Mail: info@dottenfelderhof.de
Infos unter: www.dottenfelderhof.de

Ende der weiteren Informationen

Tipps für Trips

Videobeitrag

Video

zum Video Tipps für Trips

Der Dieburger Fastnachtsumzug
Ende des Videobeitrags

Die in der Sendung vorgestellten "Tipps für Trips" finden Sie [hier].








Moderation: Simone Kienast
Sendung: hr-fernsehen, "hessentipp", 01.03.2019, 18:45 Uhr