Video

zum Video Tipps für Trips

Gärtnerrunde durch das Gewächshaus im Bergpark Wilhelmshöhe | Weihnachtsbaumweitwurf in Nüsttal | Beste Bilder 2018 - Cartoons After Work in der Caricatura in Kassel | Historische Holzversteigerung | Mineralien- und Fossilienbörse | Ein Wintertag im botanischen Garten

Gärtnerrunde durch das Gewächshaus im Bergpark Wilhelmshöhe | 16. Januar

Wer den grauen und ungemütlichen Januartagen entfliehen möchte, kann im Gewächshaus im Bergpark Wilhelmshöhe in ein Blütenmeer eintauchen. Dort herrschen auch im Winter Temperaturen um 20 Grad Celsius.

Kurfürst Wilhelm II. von Hessen-Kassel lies das Gewächshaus in den Jahren 1822/23 von seinem Hofarchitekten zur Kultivierung tropischer Pflanzen errichten. Im selben Jahrhundert zogen dort Kamelien ein, die man noch heute bewundern kann.

Mehr Wissenswertes zu den historischen Pflanzen und vielleicht einen Tipp, wie die eigene Topfpflanze über 100 Jahre alt wird, gibt es am Mittwoch, dem 16.Januar bei der Gärtnerrunde im Gewächshaus.

Die Führung startet um 16:00 Uhr, der Eintritt inklusive Führunsgebühr kostet 7,50 Euro.

Weitere Informationen

weitere informationen

Gewächshaus Bergpark Wilhelmshöhe
Schlosspark 1
34131 Kassel
Museumslandschaft Hessen Kassel
Telefon: 0561 3 16 80 0
E-Mail: info@museum-kassel.de
Infos unter: www.museum-kassel.de

Ende der weiteren Informationen

Weihnachtsbaumweitwurf in Nüsttal | 12. Januar

Den Weihnachtsbaum einfach vor die Tür stellen und entsorgen lassen war gestern. In Nüsttal im Landkreis Fulda lernen die ausgedienten Tännchen fliegen. Beim dritten Weihnachtsbaumweitwurf kann jeder zeigen, was in ihm steckt.

Drei Versuche kosten zwei Euro, nachzahlen ist aber immer wieder möglich. Die Einnahmen werden für einen guten Zweck gespendet und die Bäumchen landen hinterher auf den Hutzelfeuer.

Schleudern, über Kopf, mit einer Drehung – Zuschauer können sich bei Bratwurst und Glühwein davon überzeugen, mit welcher Technik die Bäume am weitesten fliegen.

Wer seinen eigenen Weihnachtsbaum schon entsorgt hat kann sich vor Ort übrigens ein passendes Wurfgeschoss aussuchen.

Los geht es am Samstag, dem 12. Januar um 16:30 Uhr vor dem Feuerwehrhaus in Mittelschenbach.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Bachstraße 3
36167 Nüsttal

Ende der weiteren Informationen

Beste Bilder 2018 - Cartoons After Work in der Caricatura in Kassel | bis zum 17. Februar

Das Jahr 2018 ist Geschichte und mit Themen wie dem Jahrhundertsommer, dem Abgasskandal und natürlich Donald Trump bot es den Karikaturisten wieder viel Inspiration für ihre komische Kunst. 77 Zeichnerinnen und Zeichner haben sich den Höhe- und Tiefpunkten den vergangen Jahres angenommen.

Noch bis zum 17. Februar kann man das Jahr beim Rundgang durch die Galerie Revue passieren lassen. Oder am nächsten Mittwoch, dem 16. Januar bei einer Führung pünktlich zum Feierabend um 18:00 Uhr. Cartoons After Work inklusive Getränk aus der Caricatura - Bar für 8,- Euro. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Der Eintritt ohne Führung kostet 5,- Euro, 4,- Euro ermäßigt.

Geöffnet hat die Caricatura Dienstag bis Samstag von 12:00 bis 19:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 10:00 bis 19:00 Uhr.

Weitere Informationen

weitere informationen

Caricatura Galerie für Komische Kunst
KulturBahnhof Kassel
Rainer-Dierichs-Platz 1
34117 Kassel
Telefon: 0561 - 77 64 99
E-Mail: info@caricatura.de
Infos unter: www.caricatura.de

Ende der weiteren Informationen

Historische Holzversteigerung | 12. Januar

Viel Holz, Gaudi und jede Menge Programm erwartet den Besucher bei der diesjährigen historischen Holzversteigerung, wo es heißt: "2 Raummeter Scheitholz - 80 Euro, wer bietet mehr?"

Die Holzversteigerung zieht jährlich rund 5000 Menschen aus der Region an und geht auf eine lange Tradition zurück, die vom ortsansässigen Gesangsverein wieder zum Leben erweckt wurde. Am Samstag, den 12. Januar zeigen Holzkünstler ihre Werke, Sportholzfäller ihr Können, Pferde rücken im Wald Holz. Außerdem gibt es eine große Oldtimer-Traktorschau.

Beginn der Veranstaltung an der Waldfreizeitanlage "Gänsbrüh", Am Opel-Prüffeld 3 in Rodgau-Dudenhofen ist um 11:00 Uhr. Ab 13:00 Uhr wird das Holz versteigert. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen

weitere informationen

Rolf Jäger
Wiesbadener Str. 43
63110 Rodgau
Telefon: 06106 - 733 323

Sigrun Kraus
Friedberger Straße 15
63110 Rodgau
Telefon: 06106 - 21696
Infos unter: www.germania-dudenhofen.de

Ende der weiteren Informationen

Mineralien- und Fossilienbörse | 12. und 13. Januar

Zwei Tage lang öffnet die Mineralien- und Fossilienbörse ihre Tore, Besucher können schauen, kaufen oder fachsimpeln. Sie funkeln in vielen Farben, sind groß oder klein, bringen uns zum Staunen: die Mineralien.

Am Samstag, den 12. Januar und Sonntag, den 13. Januar lädt der geologische Arbeitskreis im Verein für Geschichte und Heimatkunde Oberursel zur großen Börse ein, die in der Sammler Szene schon längst bekannt ist. Angeboten werden Mineralien und Fossilien, die die Aussteller zum Teil von eigenen Reise mitgebracht haben. Aussteller geben zudem viele Tipps.

Die Mineralien und Fossilien werden in der ursprünglichen Form ausgestellt, Schmuck wird nicht zu finden sein. Geöffnet ist an beiden Tagen von 10:00 bis 17:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen

weitere informationen

Veranstaltungsort
Stadthalle Oberursel
Rathausplatz 2
61440 Oberursel
Telefon: 06171 - 509125
Infos unter: www.stadthalle-oberursel.de oder www.geschichtsverein-oberursel.de

Ende der weiteren Informationen

Ein Wintertag im botanischen Garten | 13. Januar

Der botanische Garten Frankfurt befindet sich zwar derzeit im Winterschlaf, aber für den Freundeskreis und interessierte Besucher wird er am Sonntag, den 13. Januar für wenige Stunden geöffnet. Bereits um 10:00 Uhr findet eine Führung statt, sie dauert circa eine Stunde. Danach kann die Oase bis 13:00 Uhr auf eigene Faust erkundet werden.

Ein Wintertag im botanischen Garten, das heißt Natur genießen, mitten in Frankfurt. Er ist zwischen dem Palmengarten und dem Grüneburgpark gelegen, und dort sind mehr als über 5.000 Freilandpflanzen-Arten zu finden, die alle beschildert sind. Überwiegend sind es Pflanzen der heimischen mitteleuropäischen Flora. Im Jahre 1763 wurde der Botanische Garten erstmals von dem Arzt Dr. Johann Christian Senckenberg angelegt.

Der Eintritt zum Wintertag ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weitere Informationen

weitere informationen

Freundeskreis Botanischer Garten e. V.
Siesmayerstraße 72
60323 Frankfurt
Telefon: 069 212 39058
E-Mail: info@botanischergarten-frankfurt.de
Infos unter: www.botanischergarten-frankfurt.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessentipp", 11.01.2019, 18:45 Uhr