Video

zum Video Tipps für Trips

Flugschau im Wildtierpark Edersee | Survivaltour | Fastnachtsumzüge in Hessen 2019 | Wandern mit Wolfgang im Welterbe: Freistaat Flaschenhals statt Fastnacht | Feuerrad und Hexentreiben

Flugschau im Wildtierpark Edersee | ab März

Saisonstart für Falken, Geier und Co. Der Steinadler nutzt den Aufwind. Der Falke jagt dem Futter nach. Gänsegeier gleiten mit mächtigen Schwingen über die Köpfe der Besucher. Und Mutige dürfen den "König der Nacht", den Uhu, streicheln. Die Flugvorführungen der Greifenwarte Edersee beginnen täglich, außer montags, um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr. Sie gibt’s gratis zum Eintritt in den Wildtierpark Edersee dazu – Erwachsene zahlen 6,- Euro und Kinder 3,50 Euro.

Weitere Informationen

weitere informationen

Greifenwarte Wildtierpark Edersee
Am Bericher Holz 1
34549 Edertal-Hemfurth
Telefon: 05623 - 22 30
Fax: 05623 - 933 727
Infos unter: www.greifenwarte-edersee.de

Ende der weiteren Informationen

Survivaltour im Habichtswald | 3. März

Kondom, Tampon und Chips? Wie nützlich diese ganz alltäglichen Gegenstände zum Überleben sind, wird der  Wanderführer seiner Gruppe beweisen: Kondom bei Durst, Chips und Tampon zum Feuer machen. Wie das geht, zeigt Andreas Karger auf seinem Weg durch die Ahne-Klamm zum Silbersee.

Treffpunkt ist am Wanderparkplatz Igelsburg nahe Dörnberg. Am Sonntag von 10:00 bis 13:00 Uhr wandern Erwachsene für 5,- Euro mit, Kinder zahlen 3,- Euro. Bitte bis Samstag noch zur Survivaltour anmelden im Naturparkzentrum Habichtswald.

Weitere Informationen

weitere informationen

Naturparkzentrum Habichtswald
Auf dem Dörnberg 13
34289 Zierenberg
Telefon: 05606 - 533 266
Fax: 05606 - 533 291
E-Mail: info@naturpark-habichtswald.de
Infos unter: www.urlaub-habichtswald.de

Ende der weiteren Informationen

Fastnachtsumzüge in Hessen 2019

Sonntag schlängelt sich Hessens größter Narrenzug ab 12:21 Uhr nicht nur durch die Frankfurter Innenstadt, sondern auch mit einer großen Live-Übertragung durchs hr-Fernsehen um 13:15 Uhr. Mehr als 3000 Aktive sind dabei. Die Fastnachtszug-Experten Roberto Cappelluti und Axel Heilmann sorgen für den nötigen Überblick.

Am Rosenmontag ist der ungewöhnlichste Umzug der Springerzug im Vogelsberg. Um 10:11 Uhr eröffnet der Bajazz das närrische Treiben durch die Gassen von Herbstein. Wenn am Fastnachtsdienstag Südhessens größter Umzug ab 13:33 Uhr durch Dieburg zieht, ist das hr-Fernsehen wieder mit dabei. Zum ersten Mal überträgt der Hessische Rundfunk Live den Zug des größten Karnevalvereins Deutschlands. Dieborsch Äla!

Weitere Informationen

Die größten Umzüge im Überblick

Darmstadt
4. März um 10:00 Uhr Rosenmontagsumzug - Careee-Piazza Darmstadt

Dieburg

5. März um 13:33 Uhr Fastnachtsdienstag mit 111 Fußgruppen durch Dieburg

Frankfurt
2. März um 11:45 Uhr Römerberg Frankfurt
2. März um 12:21 Uhr Kinderfastnachtszug von der Konstablerwache zum Römerberg Frankfurt
3. März um 12:21 Uhr Innenstadt Frankfurt
5. März um 14:31 Uhr 180. Fastnachtszug in Klaa Paris in Frankfurt-Heddernheim

Fritzlar
04. März um 14:00 Uhr Rosenmontagszug durch die Innenstadt

Fulda
4. März um 11:11 Uhr Rosenmontagszug vom Stadtschloss zum Buttermarkt

Gießen
3. März um 13:33 Uhr Faschingsumzug in der Gießener Innenstadt

Herbstein
4. März um 10:11 Uhr Springerzug an Rosenmontag

Mainz
3. März um 11:11 Uhr Parade närrischer Garden in der Mainzer Innenstadt
4. März um 11:11 Uhr Mainzer Rosenmontagsumzug

Seligenstadt
4. März um 13:31 Uhr Rosenmontagsumzug in Seligenstadt

Wiesbaden
2. März um 15:33 Uhr Kinderfastnachtsumzug durch die Innenstadt
3. März um 13:11 Uhr Großer Fastnachtsumzug durch die Innenstadt

Alles rund um Fastnacht im hr-fernsehen finden Sie [hier]

Ende der weiteren Informationen

Wandern mit Wolfgang im Welterbe: Freistaat Flaschenhals statt Fastnacht | 3. März

Wer keine Lust auf Fastnacht hat oder mal eine Pause braucht, der kann am Sonntag auf dem Rheinsteig wandern. Der erfahrene Landschaftsführer Wolfgang Blum bietet eine Wanderung "Freistaat Flaschenhals statt Fastnacht" an.

Die Rundtour hat es mit insgesamt 500 Höhenmetern durchaus in sich. Der stete Wechsel von wunderschönen Blicken ins romantische Rheintal mit längeren Passagen durch herrliche Wälder gehört zum Besten, was die Wanderregion bietet. Immer wieder erinnern imposante Schieferfelsen am Weg an die gewaltigen Kräfte, die das Gebirge geformt haben, sowie an die Tradition des Bergbaus, der die Gegend gemeinsam mit dem Weinbau über Jahrhunderte prägte. Die Schieferstollen sind längst leer und auch mancher Weinberg ist verwaist, doch die Faszination bleibt spürbar. Unterwegs gewährt Blum immer wieder Einblicke in die Geschichte und erzählt Geschichten. Zum Beispiel vom Freistaat Flaschenhals, der hier vor exakt 100 Jahren existierte. Zudem verrät er, was die Geographie des Rheintals mit ein paar Scheiben Schnittkäse gemein hat.

Die Wanderung beginnt am 3. März um 10:33 Uhr in Lorch am Bahnhof. Sie dauert knapp sechs Stunden. Die Strecke ist 12,3 Kilometer lang. Das Ende ist voraussichtlich um 16:15 Uhr in Lorch / Wisperbrücke.

Wer mitgehen will, braucht ein Picknick und Getränke für unterwegs. Die Teilnahme kostet 5,- Euro pro Person, Kinder bis 16 Jahre sind frei. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

weitere informationen

Wolfgang Blum
Telefon: 06722 - 75 05 08
E-Mail: blum.geisenheim@t-online.de
Infos unter: www.blum-wolfgang.de

Ende der weiteren Informationen

Feuerrad und Hexentreiben | 5. März

Es ist ein ganz besonderer Brauch am Fastnachtsdienstag. Wenn das lodernde Feuer-Rad ins Tal rollt, sollen böse Geister vertrieben und der Winter verbrannt werden.

Gegen 19:00 Uhr startet zunächst der Hexenumzug mit Hexentanz und Guggemusik. Am Ortseingang wird dann das riesige Feuerrad zum Brennen gebracht. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt, am Fastnachtsdienstag in Darsberg.

Weitere Informationen

weitere informationen

Verwaltungsstelle Darsberg
Greiner Straße 35
69239 Neckarsteinach-Darsberg
Telefon: 06229 - 75 64
Infos unter: www.darsberg.com/Hexentreiben-Infos

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessentipp", 01.03.2019, 18:45 Uhr