Annette Frier und Christoph Maria Herbst nehmen Abschied von der beliebten Reihe „Hotel Heidelberg“. Im sechsten Film „Wer sich ewig bindet…“ müssen die Hotelchefin und der Psychotherapeut ihre Work-Life-Balance neu gewichten, um endlich ein richtiges Familienleben führen zu können. Mit Susanna Simon und Meike Droste, die in dieser Episode noch als Gäste einchecken, stehen schon die Nachfolgerinnen für das stilvolle Traditionshaus am berühmten Philosophenweg bereit. Souverän geht Hannelore Hoger als Gründerin Hermine Kramer damit um, dass ihr imposantes Lebenswerk nun in fremde Hände kommt. Regie führte Edzard Onneken nach einem Drehbuch von Martin Rauhaus.