Alis Vorspeise: Oktopus auf Tomatenrisoni von Ali Güngörmüs

Ein Rezept für 4 Personen von Ali Güngörmüs vom Restaurant "Pageou" in München.

Zutaten:

für den Oktopus:

  • 1 Oktopus
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Fenchel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Etwas Meersalz
  • Etwas Butter

für die Tomatenrisoni:

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Tomatenstücke
  • 300 ml Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • Basilikum
  • 1 Stange Peperoncini
  • 10 frische Tomaten
  • 1 Stange Frühlingslauch
  • 250 gr. Risoni
  • 1 rote Paprika
  • Etwas Basilikum
  • Alis Gewürz: Osmanischer Zauber

Zubereitung:

Den Oktopus säubern, in einzelne Tentakeln schneiden und in kaltem Wasser aufsetzen. Den Fenchel und die Zwiebel grob schneiden und zusammen mit dem Meersalz und dem Knoblauch hinzugeben. Einmal aufkochen und dann die Trübstoffe abschäumen. Langsam vor sich hinziehen lassen.

Nach ca. 1 - 1 ½ Stunden den Oktopus aus dem Wasser nehmen. Etwas Butter in der Pfanne aufschäumen und die Tentakeln in der Pfanne von beiden Seiten goldgelb anbraten.

Die Zwiebel und Peperoncini klein schneiden und in Olivenöl anbraten, mit etwas Zucker karamellisieren. Die frischen Tomaten waschen und zusammen mit der Dose Tomatenstücke und ca. 300ml Wasser und Basilikum ca. 2 Stunden leicht vor sich hin köcheln lassen. Dann durch ein Sieb drücken, it etwas Salz abschmecken.

Die Stange Frühlingslauch und eine rote Paprika in Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen, die abgewaschenen Risoni hinzugeben, mit der passierten Tomatensoße auffüllen und Basilikum dazu geben. Die Risoni in der Tomatensoße garen bis sie bissfest sind. Auf Wunsch mit einer Prise Alis „Osmanischer Zauber“ verfeinern.

Risoni auf Tellern verteilen, den Oktopus darauflegen und servieren.


Sendung: hr-fernsehen, "Koch's anders", 29.06.2021, 20:15 Uhr