Petersilienwurzelsuppe mit Saiblingeinlage und Petersilienöl.

Ein Rezept für vier Personen von Maria Reitz.

Zutaten:

Für die Petersiliensuppe:

  • 600 g Petersilienwurzeln
  • 1 Zwiebel
  • 75 g Butter
  • 500 ml Weißwein
  • 1 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • 100 – 200 ml Sahne (je nach Geschmack)
  • Salz, Pfeffer

Für das Petersilienöl:

  • 1 kl. Bund Petersilie
  • 1 TL Kapern mit etwas Zitronensaft
  • Salz (nach Geschmack)
  • Zitronenpfeffer (nach Geschmack)
  • 100 ml Rapsöl

Für den für marinierten Saibling:

  • 2 frische rohe Saiblingsfilets
  • Petersilienöl

Zubereitung:

Petersiliensuppe:

Die Petersilienwurzeln und Zwiebel schälen und in Stücke schneiden.
Butter in einen Topf geben und schmelzen lassen, Zwiebelwürfel in der Butter glasig werden lassen und dann die Petersilienwurzel dazugeben. Mit wenig Hitze arbeiten, damit die Zwiebeln und die Petersilienwurzeln keine Farbe annehmen.

Mit dem Wein angießen und reduzieren lassen, die Fleisch-oder Gemüsebrühe dazugeben und circa 30 Minuten kochen.

Anschließend die Petersilienwurzeln in der Brühe pürieren, die Sahne nach Geschmack
dazu geben, den Geschmack überprüfen und mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken.

Petersilienöl (als Marinade und Topping der Suppe):

In einem Mixer alle Zutaten mixen, bis eine feine Konsistenz entstanden ist.

Marinierter Saibling (als Einlage in der Suppe):

Die Haut vom Saiblingsfilet abziehen, in feine Würfel schneiden und mit etwas Petersilienöl marinieren. Bis zum Anrichten kühl stellen. Zum Anrichten auf einem tiefen Teller den marinierten Saibling in die Mitte legen, die nochmals abgeschmeckte und aufgeschäumte Suppe darüber gießen und etwas von dem Petersilienöl in die Suppe träufeln.


Sendung: hr-fernsehen, "Koch's anders", 08.12.2020, 20:15 Uhr