Mit Spundekäs gefüllte Zwiebeln

Ein Rezept von Ali Güngörmüs vom Restaurant Pageou in München.

Zutaten:

  • 2 große Zwiebeln
  • 1 Thymianzweig
  • Mehl
  • Butter
  • eine Prise Zucker
  • Pankomehl (japanisches Paniermehl, das frittierte Speisen besonders knusprig macht)
  • Eigelb
  • Rapsöl
  • 1 Becher Frischkäse
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zitronenschale von einer halben Zitrone
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • Salz/Pfeffer zum Abschmecken
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und halbieren. Butter in einem Topf zerlassen, Prise Zucker dazu geben und leicht karamellisieren lassen. Die halben Zwiebeln hineinlegen und soweit mit Wasser auffüllen, dass diese halb bedeckt sind. Einen Thymianzweig dazu geben und bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze leicht schmoren. Die halben Zwiebeln anschließend aus dem Wasser nehmen und nur die beiden äußeren Ringe aufheben, so dass ein Schälchen für den Spundekäs entsteht.

Für den Spundekäs den Frischkäse, Schmand, feingehackten Knoblauch, Zitronenschale, Olivenöl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und kaltstellen.

Unterdessen die Zwiebelhälften in einer Panierstraße (erst in normalem Mehl wenden, dann in Eigelb und dann im Pankomehl) panieren.
Das Rapsöl erhitzen und die halben Zwiebeln darin knusprig frittieren. Die abgekühlten Zwiebelhälften mit dem Spundekäs füllen und servieren.


Sendung: hr-fernsehen, "Koch's anders", 08.09.2020, 20:15 Uhr