Ali Güngörmüs

Er ist ein Familienmensch, zielstrebig und äußerst erfolgreich: Ali Güngörmüs kocht mit Leidenschaft und hat sich so bereits einen Michelin-Stern verdient. Wir verraten Ihnen, was Ali macht, wenn er nicht gerade im Restaurant kocht oder für uns vor der Kamera steht.

"Zuhause ist immer dort, wo auch das Herz ist", sagt Ali Güngörmüs "...und das ist bei mir natürlich in Deutschland, vor allem hier in München. In München bin ich aufgewachsen; die Familie ist hier, die Kinder sind hier… Familie ist für mich wahnsinnig wichtig. Sonntags sind wir eigentlich immer bei der Mama und die Mama kocht für uns."

Ali Güngörmüs ist ein versierter Koch, charmant, emotional, professionell und immer auf Augenhöhe mit seinen Herausforderern. Das Münchner Restaurant "Pageou" betreibt er seit 2014. Außerdem schreibt er Kochbücher und gibt Kochkurse.

Ehrgeizig und erfolgreich

"Sehr ehrgeizig, sehr zielstrebig, sehr sozial" – so beschreibt Ali Güngörmüs sich selbst. Er wurde 1976 in der Osttürkei geboren. Nach seiner Ausbildung zum Koch arbeitete er bald in renommierten Restaurants und eröffnete 2005 "Le Canard Nouveau" in Hamburg. Schon im darauffolgenden Jahr wurde er mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet – als erster und bisher einziger in der Türkei geborener Koch weltweit.

2014 eröffnete er das Restaurant "Pageou" in München, benannt nach dem Dorf in Ostanatolien, in dem Ali Güngörmüs die ersten zehn Jahre seines Lebens verbrachte.

Dort bietet er gehobene mediterrane Küche mit orientalischen Komponenten.

Sendung: hr-fernsehen, "Koch`s anders", 17.09.2019, 20.15 Uhr