Der türkische Popstar Volkan erhält kurz vor einem Konzert in Bochum Morddrohungen. Die Detektei „Koslowski & Haferkamp" wird damit beauftragt, den türkischen Popstar zu beschützen und bestenfalls noch den Verfasser der Drohungen zu finden. Während sich Martin und Hasan als Bodyguards im Hotel positionieren, beginnt Tina zunächst vergeblich, in Fanclubs zu recherchieren. Mehr Erfolg hat dagegen ihr Vater Karl-Heinz in anderer Mission. Er hat ein Auge auf seine Professorin geworfen und kann ihr nach einer Vorlesung endlich eine Verabredung abringen. Aber auch bei den Detektiven wird es spannend, als Mesut, ein junger Deutschtürke, im Hotel auftaucht. Er behauptet, Volkans Sohn zu sein, und beschimpft seinen vermeintlichen Vater aufs Übelste. Nach einem nächtlichen Mordanschlag auf Volkan hat Mesut jedoch ein Alibi und scheidet als Verdächtiger aus. Dafür gerät Rolf Magus, Volkans Manager, ob seiner dubiosen Vergangenheit in den Fokus der Ermittlungen. Hasan findet auf dessen Laptop eine der Morddrohungen. Magus behauptet jedoch steif und fest, nur einen der Briefe geschrieben zu haben, um vor dem Konzert noch etwas für Publicity zu sorgen. Dennoch scheint der Fall gelöst. Das Konzert wird sicherheitshalber in kleinerem Rahmen ins Heimspiel verlegt. Es kommt zu einem grandiosen Auftritt. Bis sich herausstellt, dass Mesut tatsächlich der Sohn von Volkan ist. Und Mesuts Mutter Erika, die Vorsitzende des Fanclubs, bewegt sich zielsicher auf die Bühne zu.

Darsteller:
Martin Koslowski Sönke Möhring
Hasan Haferkamp Tim Seyfi
Tina Möller Anna Grisebach
Sarah Alessija Lause
Sylvia Eva Verena Müller
Karl-Heinz Uli Krohm
Diego Sanchez Carlos Lobo
Kommissar Pohl Daniel Wiemer
Volkan Adnan Maral
Mesut Aram Arami
Rolf Magus Stefan Weinert
Erika Tanja Schleiff
und andere
Buch: Richard Kropf,
Hanno Hackfort und Bob Konrad
Regie: Peter Gersina