Tim war ein selbstständiger aufgeweckter junger Mann, Anfang zwanzig, Krankenpfleger. Da wird er offenbar in seiner Wohnung angegriffen und schwer verletzt. Er liegt eineinhalb Tage bewusstlos am Boden, bis er gefunden wird. Seitdem kann der 26-Jährige nicht mehr reden oder sich bewegen. Für seine Eltern bricht damals eine Welt zusammen. Es kann nicht abschließend geklärt werden, was sich genau zugetragen hat, ein Täter wird nicht ermittelt. Dazu im Studio: Tims Mutter, Regina G. aus Künzell. Wir sprechen darüber, wie sich das Leben nach einer solchen Tat verändert, wie man es schafft, als Familie so etwas zu verkraften und irgendwie weiter nach vorne zu schauen, ohne am Schicksal zu verzweifeln.