Der Überfall auf einen Geldboten ist rund neun Monate her – jetzt wendet sich die Frankfurter Polizei erneut an die Öffentlichkeit. Die Überwachungskamera-Aufnahmen von der Ikea-Filiale zeigen den Täter in weißem Kapuzenpulli und schwarzer Jogginghose. Auch das Fluchtfahrzeug ist bekannt, es wurde ausgebrannt aufgefunden. Bei einer Rangelei am Seiteneingang kam es sogar zum Schusswechsel, der Bote wurde getroffen und schwer verletzt. Die Ermittler warnen: Der Täter könnte immer noch eine Waffe bei sich haben.