Victoria Schröder hatte ein iPad, das sie nicht mehr brauchte. Was macht man damit? Natürlich verkaufen. Sie entschied sich dafür, es bei Ebay-Kleinanzeigen anzubieten. Darauf meldete sich per SMS ein Kaufinteressent, ein gewisser Michael Brennet aus London. Es folgten Mails und SMS-Nachrichten und am Ende ein Zahlungsbeleg von Paypal. Alles schien glaubwürdig. Also packte sie das Tablet wie besprochen ein und schickte es nach England an die vereinbarte Adresse. Aber das Geld hat sie nie erhalten. Kein Einzelfall, weiß Cybercrime-Experte Dirk Hintermeier vom LKA Wiesbaden, der erklärt, wie die Betrugsmasche funktioniert und wie man sich schützt.