Es sind häufig nur Sekunden, aber vielleicht haben sie in das Gesicht eines Mörders geschaut. Wenn Zeugen versuchen ihre flüchtigen Eindrücke in Worte zu fassen, entsteht unter den Händen eines Phantombildzeichners daraus ein Gesicht mit markanten Eigenschaften, das die Polizei dann zur Öffentlichkeitsfahndung nutzt. Doch nicht nur Verbrecher bekommen ein Gesicht, auch Vermisste und sogar Tote.