In Hessen tauchen ihre Namen erst vor wenigen Wochen wieder auf – nach dem Überfall auf einen Geldboten vor der Frankfurter Ikea-Filiale. Die ehemaligen RAF-Mitglieder Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette sind mitten unter uns – und doch seit vielen Jahren erfolgreich untergetaucht. Dem Trio werden zwölf Raubstraftaten in der Zeit von 1999 bis 2016 zugerechnet. Ermittler des Landeskriminalamts und eine Frankfurter Detektei erklären uns, wie es möglich ist, dass sie sich schon so lange dem Fahndungsdruck entziehen – und wie immer noch mit Hochdruck nach den Kriminellen gesucht wird.