Der mutmaßliche Todesschütze von Wetzlar hat sich der Polizei gestellt. Hintergrund der Tat scheint ein politischer Streit innerhalb einer kurdischen Großfamilie zu sein. Der 27-Jährige sei in Begleitung seines Anwalts auf einer Polizeistation erschienen, teilte das Polizeipräsidium Mittelhessen mit. Nach dem Verdächtigen war zuvor öffentlich gefahndet worden.