Gerhard Wiese ist der letzte lebende Ankläger der Auschwitzprozesse in Frankfurt. Er war damals der jüngste von vier Anklägern und bereitete mit seinen Kollegen die Anklageschrift gegen die SS-Führer Wilhelm Boger und Oswald Kaduk vor. Der heute 91-Jährige berichtet an Universitäten über den Auschwitz-Prozess und den Nationalsozialismus und warnt vor erneut aufkommendem Hass und Rassismus in der heutigen Gesellschaft.