Ein, zwei Feierabendbier sind für Peter* (Name geändert) lange Zeit ganz normal -–wie für viele Deutsche. Mit dem coronabedingten Lockdown im März sitzt er plötzlich ohne Arbeit zu Hause und fällt in ein emotionales Loch. Schnell rutscht er in einen Teufelskreis aus Alkohol, der bereits frühmorgens nach dem Aufstehen beginnt.