Am 19. Februar 2020 wurden in Hanau neun Menschen bei einem rassistisch motivierten Attentat ermordet. Ein Jahr später fühlen sich viele Angehörige der Opfer vom Staat immer noch allein gelassen. Es fehlen viele Antworten. Wir blicken zurück auf diesen schrecklichen Tag und sprechen mit Angehörigen der Opfer, für die die Tat noch immer mehr als präsent ist.