Es war ein großer Schock! Als das Team des Gnadenhofs für Tiere morgens öffnen will, stellt es fest: Spendendosen geknackt, Büro verwüstet, Tresor aus der Wand gerissen. Beute: 200 Euro, Schaden: 1000 Euro. Die Keller-Ranch finanziert sich über Spenden, Geld das also gleich doppelt weh tut. Chef Karl-Heinz Keller ist traurig und fassungslos.