Einkaufen, im Café sitzen, ins Kino gehen. All das soll möglich sein, wenn man einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen kann. Tübingen (Baden-Württemberg) hat vom Land die Genehmigung für dieses Öffnungskonzept erhalten. Andere Bundesländer wollen nachziehen. In Hessen sollen Bad Homburg im Taunus und Fulda zu den beiden Modellregionen gehören. Ist so eine partielle Öffnung sinnvoll?