Der Grund: Gedenken an Matthias M., den 34 jährigen Radfahrer, der am 26. Juli von einem Lkw im Europaviertel überfahren wurde. Er war Hobby-Triathlet, seine Freunde und Vereinskollegen der Triathlonabteilung von Eintracht Frankfurt wollen zur Erinnerung an den 34-Jährigen mit Fahrrädern vom Frankfurter Römer zur Unfallstelle an der Europaallee fahren und dort ein Ghostbike, ein weiß gestrichenes Fahrrad, zum Gedenken und als Mahnmal aufstellen.