Die Frankfurter Bordellbetriebe sind seit vier Monaten wegen der Corona-Beschränkungen geschlossen. Die Betreiber klagen, ihre Existenz sei bedroht. Heute informieren sie über ihre prekäre Lage, die Risiken der stark zunehmenden Straßenprostitution und Safer Sex in Corona-Zeiten.