Er war damals der jüngste von den vier Anklägern und bereitete mit seinen Kollegen die Anklageschrift gegen die SS-Führer Wilhelm Boger und Oswald Kaduk vor. Eineinhalb Jahre blickte er den Mördern ins Gesicht.