Flusskrebse zählen zu den ältesten Tiergruppen - über 250 Millionen Jahre sind sie alt. Heute ist der Bestand der heimischen und somit auch hessischen Flusskrebse nahezu erloschen. Der Grund: Diverse eingeschleppte amerikanische Krebse, die eine für heimische Arten tödlich verlaufende Infektionskrankheit mitgebracht haben: die Krebspest.