Wassermassen überfluten viele Gebiete in Hessen. Nach der ersten Unwetterwelle am vorigen Freitag hat es in der vergangenen Nacht erneut wie aus Eimern geschüttet. Besonders in Mittelhessen werden ganze Straßenzüge überflutet, Keller laufen voll. Auch in Hanau war die Feuerwehr im Dauereinsatz. Blitze sorgen dafür, dass Gebäude in Brand geraten. Autos bleiben in überfluteten Unterführungen stecken. Viel Wasser – viel Schaden.