Die EM ist vorbei und noch rückt die Weltmeisterschaft 2022 in Katar immer näher. Während sich viele fußballbegeisterten Fans freuen, so tun es die homosexuellen unter ihnen weniger. Denn nach wie vor steht in Katar auf gleichgeschlechtliche Liebe unter Männern wie Frauen bis zu fünf Jahre Haft. Aus diesem Grund hat sich der amtierende Mr. Gay Germany 2020, Benjamin Näßler, dazu entschlossen, eine Petition ins Leben zu rufen, in der er ein Ende der Diskriminierung von Homosexuellen in Katar fordert.