Im März 2017 sollen ein 28 Jahre alter Mann und eine 38-jährige Frau eine alleinstehende Rentnerin in Dieburg umgebracht haben. "Vorbild" für die Bluttat soll die Fernsehserie "Killer-Paare" gewesen sein.

In der Sendung geht es um Fälle, in denen Paare zu Serienmördern wurden. Laut Anklage besuchten sie die Rentnerin, eine Nachbarin der Mutter des 28-Jährigen, in ihrer Wohnung. Im Wohnzimmer ihres Opfers stach der mutmaßliche Täter mit einem Messer von hinten auf die alte Frau ein, während seine Komplizin sie gleichzeitig von vorne mit einem Messer attackierte. Die 81-Jährige starb an insgesamt elf Stichverletzungen.

Außerdem:

Bewaffneter Überfall auf Giessener Tankstelle: Mitarbeiter sind lebenslang traumatisiert

Rettung in letzter Sekunden: Norbert Pfeifer aus Langenstein hat durch viele Retter einen Herzinfarkt überlebt

Lego-Liebe für Erwachsene: Nils Hartwig und seine Leidenschaft für die bunten Steine

Der Maintower-Geheimtipp: Schmieden Sie sich selbst Ihre Messer in einer Schmiede in Grebenhain

Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 26.01.2018, 18:00 Uhr