Vier Menschen haben sich von Bad Homburg bis Friedrichsdorf eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Vorübergehend wurde am Dienstag sogar der Bahnhof von Friedrichsdorf gesperrt, weil die Sorge bestand, dass sich die Flüchtigen mit einem Zug absetzen könnten. Der Wagen mit den vier Insassen war einer Streife in Bad Homburg aufgefallen. Als sie ihn kontrollieren wollte, gab der Fahrer Gas. Er überfuhr auf seinem Weg Richtung Friedrichsdorf mehrere rote Ampeln und verlor nahe des Bahnhofs schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Wagen krachte in die Schaufensterscheibe eines Geschäfts, woraufhin die Vier nach Angaben der Polizei ihre Flucht zu Fuß fortsetzten. Ebenfalls zu Fuß erwischten die Polizisten einen der Flüchtenden. Die drei Anderen sind noch flüchtig.

Außerdem:

Mieser Liebesbetrug im Internet: Björn S. aus Nordhessen wird von junger Frau finanziell ausgenommen

Ebe langt´s: Nachdem ein Hund totgefahren wurde, soll ein Schleichweg in Bruchköbel besser kontrolliert werden 

Im Einsatz mit der Autobahnpolizei: Zwei Polizistinnen kontrollieren Verkehrssünder auf der A5 bei Butzbach

Heute moderiert Peter Rothkranz

Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 28.02.2018, 18:00 Uhr