Die Bilder aus Indien sind schockierend: Die Krankenhäuser sind überfüllt, Erkrankte ringen um Luft – es fehlt an medizinischer Versorgung, vor allem an Sauerstoff. An den Krematorien lodern ununterbrochen die Holzfeuer.

Kurzfristig werden neue Verbrennungsplattformen gebaut, auf denen die vielen zusätzlichen Toten eingeäschert werden können. ARD-Korrespondent Oliver Mayer, der zuvor als Reporter für den Hessischen Rundfunk arbeitete, war seit Februar in Delhi und hat die dramatische Entwicklung der Pandemie durch die hochansteckende Corona-Mutante miterlebt. Am Sonntagmorgen ist Oliver Mayer in Frankfurt gelandet, aktuell befindet er sich in Quarantäne. Er hat mit uns über die dramatische Lage in Indien gesprochen.

Weitere Themen:

Japan in der Wetterau – Kirschblüte in Ockstadt

In Corona-Zeiten liegt das Glück vor allem in der Natur. Und die ist in der Wetterau gerade besonders schön. 42.000 Kirschbäume stehen in Ockstadt in voller Blüte. Ein Meer aus weißen Blüten.
Grund genug unseren Reporter Jens Pflüger los zu schicken um das wunderschöne Natur-Spektakel einzufangen.

Meerschweinchen in der Klemme – Ein Ausflug mit Folgen

Steckt ein Meerschweinchen in der Dachrinne….. Kein Witz, sondern wirklich passiert. Ein kurioser Feuerwehreinsatz in Griesheim und die Geschichte dahinter.

Schreibtisch statt Höhenflug? – Warum einige Piloten jetzt umschulen

Die Pandemie hat es in sich: Durch Corona steht jeder vierte Job in der deutschen Luftfahrt auf der Kippe. Besonders betroffen: Die Crews der Fluggesellschaften. Große Maschinen werden stillgelegt, es kommt zur personellen Konsequenzen. Marco Moll ist Pilot einer deutschen Airline. Um nicht doch irgendwann vor dem wirtschaftlichen Aus zu stehen, schaut er sich Alternativen aus. Eine Möglichkeit: Den MBA an einer privaten Hochschule in Bad Homburg zu machen

Hinterhof statt Konzertsaal – Frankfurter Kammerphilharmonie spielt private Konzerte

Durch die Pandemie fallen Konzerte aus. Doch die Frankfurter Kammerphilharmonie lässt sich nicht aufhalten. Sie geben trotzdem Konzerte – in privaten Hinterhöfen. Das begeisterte Publikum steht dabei auf den eigenen Balkonen. Wir waren dabei.

Gudensberg statt Holland – Martin Steinmetz und seine Tulpen

Es gibt Menschen, die im Frühjahr gerne nach Holland fahren - ans Blumenmeer. Geht dieses Jahr nicht. Nicht so tragisch: In Nordhessen rund um Gudensberg pflanzt Martin Steinmetz hier und da und dort Blumen an. Zum Selberschneiden oder -pflücken. Seit Ostern blühen seine Tulpen. Auf ein Blumenmeer holländischer Dimension kann der angehende Agrarwissenschaftler noch nicht blicken - aber sein zartes Pflänzchen wächst prima.

Moderation: Marvin Fischer
Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 28.04.2021, 18:00 Uhr