Abgemagerte Tiere im eigenen Urin und Kot, in erbärmlichen Zustand. Für die Tiere war es ein schreckliches Leben auf dem Reiterhof in Weiterstadt. Das Veterinäramt zog die Notbremse - Ende 2018 werden die Tiere beschlagnahmt. Der Reiterhof heute: kaum mehr wiederzuerkennen.

Neue Betreiber haben den Hof wieder zum Leben erweckt. Das war die Idee von den beiden Freundinnen Sophia Honecker und Maria Groß. Wir haben uns dort umgesehen.

Weitere Themen:

Der NABU Hessen warnt: Nicht zu früh den Garten aufräumen! Auch wenn es vielen Gartenbesitzern jetzt schon in den Fingern juckt, soll man lieber bis Oktober warten, denn viele Tiere sind noch aktiv. Wer zu früh und zu gründlich aufräumt, tut der Artenvielfalt keinen Gefallen. Wir erklären, wann man was am besten macht um Vögeln, Säugetieren, Amphibien, Insekten, Spinnen und zahllosen Bodenbewohnern zu helfen.

Bundeskanzlerin Merkel hat die Automesse IAA in Frankfurt offiziell eröffnet. Bei der Eröffnung kam es bereits zu ersten Protesten von Autogegnern. Am Ausstellungsstand von Volkswagen kletterten zwei Aktivistinnen auf Autos und hielten Plakate mit der Aufschrift "Klimakiller" hoch. Die Klimaschützer werfen der Autoindustrie vor, den Wandel zur emissionsfreien Elektromobilität nicht entschlossen genug voranzutreiben und weiter auf klimaschädliche Stadtgeländewagen (SUVs) zu setzen. Auch fürs Wochenende sind Proteste geplant.

Innerhalb der Messehallen werden die unterschiedlichsten Autos gezeigt, bei vielen regiert die heutzutage Vernunft. Unser Reporter Jens Pflüger hat sich heute aber mal die allerteuersten Autos auf der ganzen IAA angeguckt - mehr als zwei Millionen kann man da locker hinblättern. Nicht für einen Fuhrpark - sondern für ein Auto!

Jenny ist 39 Jahre alt. Sie weiß, wie sehr Drogen das Leben zerstören können. Jahrelang war sie heroinabhängig, wäre fast gestorben. Ihre Geschichte will sie nun öffentlich machen. Gemeinsam mit dem Journalisten und Szene-Kenner Ulrich Mattner bietet sie Führungen für Interessierte durch das Frankfurter Bahnhofsviertel an.

Das alltägliche Leben, Unfälle, Rettungswagen, Schienenverkehr. Auf 12 Quadratmetern hat Markus Bach aus Weilburg-Kubach eine kleine Welt erschaffen, als Modell. In Spurgröße N, halb so groß wie die bekannte Märklin Eisenbahn. Modellbau - eine lebenslange Liebe!

Moderation: Petra Neftel

Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 12.09.2019, 18.00 Uhr