Wie sinnvoll ist es jetzt, auf die Baleareninsel zu fliegen? In den sozialen Medien zeigen sich feiernde Jugendliche am Strand – ohne Masken. Doch die Pandemie macht am Mittelmeer nicht Halt. Im Gegenteil. Die Behörden auf deutscher und spanischer Seite reagieren. Ab Sonntag gilt die Testpflicht. Sowohl beim Abflug in Frankfurt, als auch beim Abflug am Flughafen Palma.

Außerdem gilt auf Mallorca eine Ausgangssperre. Die Polizei kontrolliert, es drohen empfindliche Geldstrafen. Wie reagieren die Hessen kurz vor den Osterferien darauf?

Erst testen, dann shoppen

Einkaufen, im Café sitzen, ins Kino gehen. All das soll möglich sein, wenn man einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen kann. Tübingen (Baden-Württemberg) hat vom Land die Genehmigung für dieses Öffnungskonzept erhalten. Andere Bundesländer wollen nachziehen. In Hessen sollen Bad Homburg im Taunus und Fulda zu den beiden Modellregionen gehören. Ist so eine partielle Öffnung sinnvoll? Bei Experten ist das umstritten, denn die Schnelltests können auch eine trügerische Sicherheit vorgaukeln.

Schimmel – in der Miete inklusive

Schimmel kann sich schnell bilden. Durch ein falsches Lüftungsverhalten oder Warm- und Kaltbrücken, weil bereits beim Bau der Immobilie geschlampt wurde. Das, was Rizk Elailouki in seiner Frankfurter Wohnung jedoch mitmachen muss, schlägt alle Negativrekorde. Der Schimmel frisst sich so stark durch die Wände, dass schon ganze Steine aus der Decke fallen.
Kiloweise hat er Schutt wegräumen müssen. Die Vermieterin ist die Stadt Frankfurt. Die macht bisher eins: nichts.

Dépanneur

Heißt: Gemischtwarenladen. Was sich nach einem französischen Feinschmeckerrestaurant anhört, ist in Wirklichkeit ein Pop Up Restaurant. Speisen können natürlich nur abgeholt werden. Die Spezialität: japanische Nudelsuppen. Und wie es für Pop Up Restaurants üblich ist: der asiatische Gaumenkitzel ist nur bis Ende April in Kassel zu erleben.


Moderation: Susann Atwell
Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 26.03.2021, 18:00 Uhr